Automarken L-Z

Hier nun der zweite Teil der doch recht umfangreichen Liste:

Automarke - Land, Stadt

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben L:

L & B – Frankreich
L 1 – Russland
Labor – Frankreich
La Buire – Frankreich, Lyon
Lacoba – Frankreich
La Confortable – Frankreich
Lacoste & Battmann – Frankreich, Paris
Lacou - Frankreich
Lacre – UK, London
LAD – UK, Farnham
Lada - Shiguli/Russland, gehört zu VAZ
La Dawri – USA, Los Angeles CA
La Diva - Frankreich
La Durance – Frankreich
Laetita – Frankreich
La Fauvette – Frankreich
LaFayette – USA
Lafitte – Frankreich, Paris
La Fléche – Frankreich
La Flaurantine – Frankreich
La Gauloise – Frankreich
La Gazelle – Frankreich
Lagonda – UK, Feltham, gehörte zu Aston Martin
Laigle – Frankreich
La Joyeuse - Frankreich
La Licorne
– Frankreich
La Lorraine – Frankreich
Lamar – UK, Ingatestone
La Marne – Frankreich
Lambert – Frankreich
Lambert – Frankreich
Lambert – UK, Thetford
Lambert – USA, Anderson IN
Lambert-Herbert – UK, London
Lamborghini – Italien, gehört zur Audi Gruppe/Volkswagen AG
La Minerve – Frankreich, Billancourt
Lammas-Graham – UK, Sunbury-on-Thames
La Mouette – Frankreich
La Nationale – Frankreich
Lanchester – UK, Coventry, gehörte zu British Leyland
Lancia – Italien, gehört zu Fiat
Landgrebe – Deutschland
Land Rover – UK, gehört zu Premier Automotive Group/Ford
La Nef – Frankreich, Agen
La Perle – Frankreich
La Ponette – Frankreich, Chevreuse
Laraki – Marokko, Casablanca
La Rapide – UK, London
La Roulette – Frankreich
Larsen – USA
LaSalle – USA, gehörte zu General Motors
La Siréne – Frankreich
Laspougeas – Frankreich
La Torpille – Frankreich
La Trotteuse – Frankreich
Lauer – Deutschland
Laurence-Jackson – UK, Wolverhampton
Laurent – Frankreich
Laurent – Frankreich
Laurin & Klement – Tschechoslowakei, heute Skoda
L´Automotrice – Frankreich
L´Autovapeur – Frankreich
La Valkyrie – Frankreich
La Violette – Frankreich
Lawil - gehört zu Lambretta
L´Automobile – Belgien, Ixelles
La Va Bon Train – Frankreich, Agen
La Vigne - USA, Detroit MI
LB – Frankreich
Leader – UK, Apsley
Leader – Niederlande, Arnhem
Lea-Francis – UK, Coventry
Lebedj – Russland
Leblanc – Schweiz
Le Blon – Frankreich
Le Brun - Frankreich
LEC – UK, Southall
Le Cabri – Frankreich
Lecoy – UK, Harrow
Leda – Frankreich
Le Dauphin – Frankreich
Ledl – Österreich, Tattendorf, basiert auf Ford- und VW- Teile
Le Favori – Frankreich
Legrand – Frankreich
Legros – Frankreich
Le Gui - Frankreich, Courbevoie
Leichtauto – Deutschland, Berlin
Leidart – UK, Pontefract
Leifa – Deutschland
L´Elégante – Frankreich
Le Méhari – Frankreich
Le Métais – Frankreich
Lenham – UK
Léo – Frankreich
Leonard – UK, London
Léon Dussek – Frankreich
Léon Laisne – Frankreich, Lille
Leopard – Polen, Mielec
Lepape – Frankreich
Le Roitelet – Frankreich
Le Roll – Frankreich
Lespinasse – Frankreich
Lesshaft – Deutschland
Lessner – Russland
Lester Solus – UK, Shepherd´s Bush
Le Tigre – Frankreich
Leuter – Russland, Riga
Levenn – Frankreich
Lewis – UK, London
Lexington - USA, Lexington KY und Connersville IN
Lexus – Japan, gehört zum Toyota-Konzern
Ley – Deutschalnd, Arnstadt/Thüringen
Leyat – Frankreich, Meursault
Leyland – UK, Leyland
Le Zébre – Frankreich, Suresnes
Liaoning – Volksrepublik China
Libelle – Österreich, Innsbruck
Libelle – Deutschland
Libéria – Frankreich
Liberty – USA
Lidovka – Tschechoslowakei
Lidtke – Russland
Liebao – Volksrepublik China
Lifan – Volksrepublik China
Lightburn – Australien
Light Car – UK
Ligier – Frankreich
Lila – Japan
Lincoln – USA, gehört zur Ford Motor Company
Lindcar – Deutschland, Berlin
Lindsay – UK, Woodbridge
Lington – UK, Bedford
Linon – Belgien, Verviers
Lion-Peugeot – Frankreich, Beaulieu
Lipscomb – UK, London
Lipsia – Deutschland, Schleussig bei Leipzig
Lister – UK
Little – USA, Flint MI; Vorläufer von Chevrolet
Little Four Steam – USA, Detroit MI
Little Dude – USA. Los Angeles CA
Liver – UK, Liverpool
Lloyd – Deutschland, Bremen-Neustadt
Lloyd – UK, Grimsby
Lloyd & Plaister – UK, Wood Green
LM – UK, Preston
LMB – UK, Guildford
LMX - Italien, Mailand
Lobini – Brasilien
Locomobile – USA, gehört zeitweilig zu Durant Motors
Locost – UK
Locus – Kanada
Locust – UK, Barnsley
Loeb – Deutschland
Lohr – Frankreich, Straßburg
Loidis – UK, Leeds
Lola – UK, Slough
Lomax – UK
Lombard – Frankreich, Argenteuil
Lombardi – Italien, Vercelli
London Taxis International – UK, Coventry
Longtin & Le Hardy de Beaulieu – Belgien, Brüssel
Lonsdale – UK, Brighton
Lonsdale – Neuseeland, auf Basis Mitsubishi
Loreley – Deutschland, Arnstadt/Thüringen, siehe Maschinenfabrik Rud. Ley
Lorema – Deutschland, München
LORYC – Spanien, Mallorca
Lorraine – Frankreich, Lunéville
Lorraine-Dietrich – Frnakreich, Lunéville
Lost Cause – USA, Louisville KY
Lotec – Deutschland, Kolbermoor
Lothian – UK, London
Lotis - UK, Coventry
Lotus - UK, Hethel, gehört zu Proton
Louet – Frankreich
Louis Chenard – Frankreich, Colombes
Loyd-Lord – UK, Chiswick
Lozier – USA, Plattsburg NY und Detroit MI
L.S.D. – Uk, Huddersfield und Mirfield
LTI – UK, Coventry
LuAZ – Ukraine
Lucar – UK, Brixton – London
Luc Court – Frankreich, Lyon
Lucien Bollack – Frankreich
Lufbery – Frankreich
Lugly – Frankreich
Lunant – Frankreich
Lurquin-Coudert – Frankreich
Lutéce – Frankreich
LuWe – Deutschland
LuWo – Deutschland
Lux – Deutschland, Ludwigshafen/Rhein
LUXGEN – Taiwan, Miaoli
Luxior – Frankreich
Lynx – Südafrika
Lynx – UK
Lynx – Dänemark
Automarken mit dem Anfangsbuchstaben M:

Mada – Deutschland
Madou – Franrkeich, Paris
Magali – Frankreich
MAF – Deutschland, Markranstädt
MAG – Brasilien
MAG – Ungarn, Budapest
Magnet – Deutschland, Berlin-Weißensee
Magnetic – UK, Chelsea
Mahindra & Mahindra – Indien
Maibohn – USA, Racine WI und Sandusky OH
Maico – Deutschland
Maiflower – UK, Gloucester
Maillard – Frankreich
Maja – Deutschland, München
Majestic – Frankreich
Majola – Frankreich, Saint-Denis und Chatou
Major - Frankreich
Malaxa – Rumänien
Malcolm-Jones – USA, Detroit MI
Malevez – Belgien, Namur
Malicet & Blin – Frankreich
Malliary – Frankreich
Malvernia – UK, Malvern Link
Manderbach – Deutschland, Wissenbach/Dillkreis
Mannesmann – Deutschland, Remscheid
Manon – Frankreich
Manta - USA, Santa Ana, Kalifornien
Marander - USA
Marathon - Frankreich, Paris
Marauder – UK, Dorridge und Kenilworth
Marbais & Lasnier – Frankreich
Marchand – Italien, Piacenza
Marcos – UK, Luton
Marcus – UK
Marden – Frankreich, Neuilly/Seine
Marendaz – UK, London und Maidenhead
Marguerite - Frankreich
Marion – USA, Marion OH
Marion – USA, Indianapolis IN
Marion-Handley – USA, Jackson MI
Marketeer – USA, Redlands CA
Marketour – USA, Long Beach CA
Markette – USA, Elektro-Prototyp von Westinghouse
Marland - Frankreich
Marlborough – UK, London
Marlborough-Thomas – UK, London
Marlei – Portugal
Marlin – USA, gehörte zu AMC
Marlin - UK, Plymouth
Marmon – USA, Indianapolis IN
Marot-Gardon – Frankreich
Marquez – Frankreich
Marquis - USA, Doylestown PA, Prototyp von Plasticar
Marr – USA, Detroit MI
Mars – Deutschland, Nürnberg
Mars II – USA, Ferndale MI
Marseal - UK, Coventry
Marshall – UK, Manchester
Marshall-Arter – UK, Hammersmith
Marsonetto – Frankreich, Lyon
Marta – Ungarn, Arad
Marti – Türkei, Adapazari
Martin – USA, Rochelle Park NY und New York City NY, nur zwei Prototypen 1948 und 1950
Martin Motors – Italien; BMW-X5-Kopie
Martinette – Deutschland
Martini – Schweiz, Frauenfeld, später in St. Blaise
Maruti – Indien, gehört zu Suzuki – manschmal auch als “Maruti-Suzuki” bezeichnet
Marvel – Frankreich
Mascot – UK
Mascot – Schweden, Helsingborg
Mascotte – UK, London
MASE – Frankreich, Saint-Étienne
Maserati – Italien, gehört zu Fiat
Mass – Frankreich
Mastretta – Mexico, Mexiko-Stadt
Matchless – UK, Woolwich
Matford - Frankreich, Straßburg und Asniéres-sur-Seine
Mathieu – Belgien, Zaventem
Mathis – Deutschland/Frankreich, Straßburg
Matra – Frankreich, gehört zu Pininfarina
Matra-Simca – Frankreich
Matthey et Martin – Frankreich
Maudslay – UK, Coventry und Alcester
Maurer – Deutschland
Maurer-Union – Deutschland, Nürnberg
Mauser - Deutschland
Mauve – Frankreich
MÀVAG – Ungarn, Budapest
MAVA-Renault – Griechenland
Maverick – USA, Mountain View CA
Max – Frankreich
Maxim – UK, London
Maxwell – USA
Maxwell-Briscoe – USA
Maxwerke – Deutschland, Köln
Maybach – Deutschland, Friedrichshafen, 1909-1941
Maybach – Deutschland, gehört zur Daimler AG – Unternehmensbereich Mercedes-Benz Cars, bis 1941 zur Maybach-Motorenbau GmbH
Mayfair – UK, London
Mayrette – Deutschland
Maytag-Mason – USA, Waterloo, Iowa
Mazda – Japan, gehört zu Ford
MB – UK, Bolton
M.C.A. – Deutschland, Bremen-Schönbeck
McCandless – UK, Belfast
McCurd - UK, Hayes
McFarlan – USA
McKenzie – UK
McLaren – UK, Mehrheitsbeteiligung durch Daimler AG
McLaughlin – Kanada, Oshawa, Ontario, gehört zu Buick
McLaughlin-Buick – Kanada
MCV – Kanada
Méan - Belgien
MEBEA – Griechenland
Mecca – USA, New York City NY
Medea – UK, Tyseley
Medinger – UK, Southall
Mega – Frankreich
Megy – Frankreich
Meiwa – Japan
Mekong - Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam
Melen – UK, Birmingham
Melkus – Deutschland, Dresden
Meling – USA
Ménara – Marokko, Casablanca
Mendip – UK, Chewston Mendip
Menley – UK, Stoke-on-Trent
Méray – Ungarn, Budapest
Mercedes – Deutschland, heute Mercedes-Benz
Mercedes-Benz – Deutschland, gehörte zur Daimler AG, Unternehmensbereich Mercedes-Benz Cars
Mercedes Benz U.S. International – USA
Mercer – USA
Mercury – UK, Twickenham
Mercury – USA, Detroit MI
Mercury – USA, gehört zur Ford Motor Company
Mercury Special - USA, Los Angeles CA, Prototyp 1946
Merkur – Deutschland, Köln, gehörte zur Ford Motor Company
Merlin – UK, Birmingham
Merry Olds – USA, Fort Lauderdale FLMerry Runabout – USA, Glendale CA
Merz – USA, Indianapolis IN
Messerschmitt – Deutschland
Messier – Frankreich, Montrouge
Métallurgique – Belgien, Marchienne-au-Pont
Meteor – UK, London
Meteor – USA, Springfield MA
Meteor – USA, New York City und Cleveland OH
Meteor - USA, St. Louis MO
Meteor - USA, Bettendorf IA
Meteor – USA, Piqua OH
Meteor – USA, Philadelphia PA
Meteor - Kanada, gehört zu Ford
Meteor Steam – USA, Reading PA
Meteorite – UK, London
Metropolitan – UK, Fuljam
Metro-Tyler – UK, London
Metz – USA
Meyers Manx - USA, Fountain Valley CA
Meynier-Legros – Frankreich
Meyra – Deutschland, Vlotho/Weser
MG – UK, Abington, gehörte zur MG Rover Group
MGP – Frankreich
Miari & Giusti – Italien
Michaelson – USA, Minneapolis MN
Michalak – Deutschland, Mainz
Michel Irat – Frankreich, Paris
Micro – Sri Lanka, Colombo
Microcar - Frankreich
Micron – Frankreich
Midas – UK
Midget – USA, Athens, Ohio
Miele – Deutschland, Gütersloh
Miesse – Belgien, Brüssel
Mieusset – Frankreich
Mignorette – Frankreich
Mignorette-Luap – Frankreich
Mikromobil – Deutschland
Mikrus – Polen
Mildé - Frankreich, Levallois-Perret
Mildé-Gaillardet – Frankreich
Millot – Frankreich, Gray
Minerva – Belgien, Antwerpen, gehört zu Imperia
Mini – UK, Longbridge, gehört zu BMW
Minicar – Tschechoslowakei
Minicar – USA, Goleta CA
Mini Comtesse – Frankreich
Minijem – UK, London
Minimus – Deutschland, München-Pasing
Miolans – Frankreich
Mipal – Tschechoslowakei
Mirda – Tschechoslowakei
Mitsubishi – Japan, Tokio
Mitsuoka – Japan
Mi-Val – Italien, Brescia
MK – UK, Langold
MLB – Frankreich
MLT – Frankreich
MMB – Deutschland, Berlin
M.M.C. – UK, Coventry und Clapham
MNR – UK, Harrogate
Mobil - Deutschland
Mobile - UK, Birmingham
Mochet - Frankreich, Puteaux/Seine
Modec – UK, Coventry
Mohs – USA, Madison WI
Möckwagen – Deutschland, Tübingen
Mölkamp – Deutschland, Köln
Moll – Deutschland, Chemnitz
Molla – Frankreich
Molline – USA, Moline IL
Molline-Knight – USA, Moline IL
Mom – Frankreich
Monarch – UK, Tyseley
Monarch – UK, Castle Bromwich
Monet et Goyon – Frankreich
Monica – Frankreich
Monitor – Frankreich
Monnier – Frankreich
Monos – Deutschland
Monotrace – Frankreich
Monte Carlo – Monaco
Monteverdi – Schweiz, Binningen
Montier – Frankreich, Paris
Moon – USA, St. Louis MO
Mops – Deutschland
Morattab – Iran
Morel et Gérard – Frankreich, Paris
Moretti - Italien, Turin
Morgan – Deutschland, Berlin
Morgan - UK, Malvern Link
Morgan – UK, Leighton Buzzard
Morisse – Frankreich, Étampes
Morris – UK, Cowley, gehört zu Rover
Mors – Frankreich
Moskwitsch – Russland, Aleko
Mosler – USA, UK
Mota – USA, New York City NY
Mot et Saralegui – Frankreich
Motobloc – Frankreich, Bordeaux
Motor Bob – USA, Buffalo NY
Motorette – USA, Buffalo NY
Mourre – Frankreich
Mouette – Frankreich, Paris
Moveo – UK, Preston
MSL – UK, London
Mozota – Frankreich
MS - Frankreich
MT – Spanien, Bilbao
Mullen – USA
Multicar – Deutschland, Waltershausen
Multiplex – USA, Berwick PA, nur drei Prototypen 1952-1954
Multi Union Munguia – Spanien, Bilbao
Muntz – USA, Evanston IL
Murad – UK, Alesbury
Murena – USA, New York City NY
Mustad - Norwegen, Gjovik
Mustang – USA, Renton WA, nur ein Prototyp 1948
Mutel – Frankreich, Paris
MVM – UK, Catel
MVM – Iran
MWD – Deutschland, Dessau
Mytholm – UK, Hipperholme

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben N:

n2a Motors – USA
Nacional Pescara – Spanien, Barcelona
Nacke – Deutschland, Coswig bei Dresden
Nafa – Deutschland
N.A.G. – Deutschland, Berlin
Nagant – Belgien, Lüttich, gehört zu Imperia
Namco – Griechenland, Thessaloniki
Nameless – UK, Hendon
NAMI – Russland
Nancéienne – Frankreich
Napier – UK, Acton
Napoleon – Frankreich
Napoleon - USA
Nardi - Italien, Turin
Nardini - Frankreich
Nash – USA, gehörte zu AMCNash Healey – UK
Nasr – Ägypten
NATI – Russland
National – UK, Gainsborough
National – USA, Indianapolis IN
National – 1956.1964 Miaoli, Republik China/Taiwan
Navajo – USA, New York City NY
N.A.W. – Deutschland, Hameln
Naza – Malaysia
Nazarro – Italien, Turin
NB – Deutschland, Stuttgart
NEC - UK, Willesden
Négre – Frankreich
Neiman - Deutschland
Nemalette - Deutschland
Neorion – Griechenland
Nesselsdorf – Königreich Österreich-Ungarn, ab 1918 Tschechoslowakei, Mähren, Nesselsdorf
Netam – Niederlande
Neumann-Neander - Deutschland
New British – UK, Cragley Heath
New Century – UK, Brighouse
New Eagle – UK
Newey – UK, Birmingham
New Hudson – UK, Birmingham
New Imperial – UK, Birmingham
New-Map – Frankreich
New Orleans - UK, Twickenham
New Parry - USA, Indianapolis IN
New Pick – UK, Stamford
Newton - UK, Manchester
New York – USA, New York
Newton & Bennett – Italien, Turin
Niclausse – Frankreich
Niesner – Österreich, Wien
Nike – Spanien, Barcelona
Nike – UK
Nissan - Japan
Nitta Sangyo – Japan
N.J. – Japan, Kawaguchi
NmG – USA, Talmadge OH
Nobel – Ulster
Noble – UK
Noel – Frankreich, Courbevoie
Noel Bénet - Frankreich
Noma – USA, New York City NY
Nomad – UK, Hastings
Nordenfelt - Belgien
Norfolk – UK, Cleckheaton
Noris - Deutschland, Nürnberg
Norma – UK, Hammersmith
Norris – UK, Stockport
Norsk – Norwegen, Oslo
Norsk Geijer – Norwegen, Oslo
Northern – UK, Cleckheaton
North Lucas – UK, Putney
North Star – UK, Lee Green
Norwalk – USA, Norwalk OH und Martinsburg WV
Nova – UK, Mirfield
NP – UK, Newport Pagnell
NSU - Deutschland, Neckarsulm, gehört zu VW
NSU-Fiat – Deutschland, Heilbronn
N. Theologou – Griechenland, Athen
Nufmobil – Deutschland, Freiberg/Sachsen
Nug – Deutschland, Hannover
Nu-Klea – USA, Lansing MI
Nyayo – Kenia, Nairobi
Nysa – Polen

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben O:

Oakland – USA, gehört zu General Motors
Obvio! – Brasilien
Obwaller – Schweiz
Ockelbo – Schweden,Ockelbo
Octo – Frankreich, Courbevoie
Officine Meccaniche di Saronno – Italien, Saronno
Officine Meccaniche Torinese – Italien, Turin
Ogle – UK, LetchworthOgren – USA, Chicago IL, Waukegan IL und Milwaukee WI
Ohio – USA
Ohta - Japan
Oka – Russland, gehört zu SeAZ
Old Mill – UK, Brighton
Oldsmobile - USA, gehörte zu General Motors
Olds Replica – USA, Fort Lauderdale FL
Oltcit – Rumänien
OM – Italien, heute Fiat-Konzern
Oméga - Frankreich, Boulogne-sur-Seine
Omega – Deutschland, Berlin-Charlottenburg
Omega – USA, Charlotte NC
Omega – Frankreich
Omikron – Deutschland, Berlin-Charlottenburg
Omnia – Niederlande, Stompwijk und Soorburg
Omnobil – Deutschland
Onfray - Frankreich
Onnasch - Deutschland, Köslin/Pommern
OP – Frankreich
Opel – Deutschland, Rüsselsheim, gehört zu General Motors
Open Design – Japan
O.P.E.S. – Italien, Turin
Opperman – UK, Borehamwood
Oppermann – UK, London
Optimal Energy – Südafrika, Kapstadt
Orca – Schweiz
Orel – Frankreich
Orial – UK
Orient Express – Deutschland, Gaggenau
Orix – Spanien, Barcelona
Orleans – UK, Twickenham
Orlo – USA, Jackson MI, Marke der Jackson Automibile Company
Orpington – UK, Orpington
Oryx – Deutschland, Berlin
OSCA – Italien, Bologna
OSI – Italien, Turin
Osterfield – UK, West Norwood
Oswald – Schweiz, baute den Diavolino
O.T.I. – Frankreich
Otosan – Türkei
Otto – Frankreich
Otto – Deutschland
Ours - Frankreich
Ouzou – Frankreich
Overland – USA, 1909 von Willys aufgekauft
O-We-Go - USA, Owego NY
Owen - UK, London
Owen – UK, London

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben P:

Packard – USA, Salem, Massachusetts
Packard - USA, Detroit
Pagani – Italien, Modena
Paige – USA, Detroit, später Graham-Paige
Palladium – UK, Putney
Palmeri – USA, Detroit MI, nur ein Prototyp 1969
Palmer-Singer – USA
Palmerston – UK, Bournemouth
Pan-Car – Griechenland
Panda - USA, Kansas City MO
Panhard - Frankreich, Paris, ab 1944, gehört Citroen
Panhard & Levassor – Frankreich, Paris, bis 1944
Panoz – USA, Hoschton GA
Panther – USA, Bedford Hills NY
Panther – UK, Weybridge und Südkorea unter Daewoo
Panther Diesel - Italien, Mailand
Panthére – Frankreich, Paris
Pantz – Frankreich
Paragon – UK, Manningtree
Paramount – UK, Derbyshire, danach Lindslade > Parant – Frankreich
Parent – Frankreich
Parent-Lacroix – Frankreich
Paris-Rhone - Frankreich, Lyon
Parisienne – Frankreich, Paris
Parkoffka – Russland
Parnacott – UK, Penge
Parr – UK, Leiscester
Parradine – UK
Pars – Iran
Parvillé - Frankreich
Pascal – Frankreich
Pashley – UK, Birmingham
Passport - Kanada
Passy-Thellier - Frankreich
Paterson – Mongolei
Paterson – USA, 1908-1922
Patin – Frankreich, PAris
Patin et Requillard – Frankreich
Patri – Frankreich
Paulet – Frankreich
Paulin – Schweden, Göteborg
Pawi – Deutschland
Pax – Frankreich
Paydell – UK, Hendon
Paykan – Iran
Payze – UK, Cookham
PDA – UK, Birmingham
Pearson Cox - UK, Shortlands
Pedicar – USA, Windsor
Peel – UK, Peel
Peer Gynt - Deutschland
Peerless – UK, Slough
Peerless – USA, Cleveland
Pegaso – Spanien, Barcelona
Pegasse – Frankreich
Peillon – Frankreich
Pelland – UK
Penelle - Frankreich
Peninsular - USA, Saginaw MI 1912; vgl Marquette
Pennant – USA, Streator IL
Pennington - UK, Coventry und London sowie USA, Cleveland OH und New York
Pente – Ungarn, Budapest
Peraves - Schweiz
Perfex – UK, Bournemouth
Performance – Südafrika
Perl – Österreich, Wien
Perodua – Malaysia
Perreau – Frankreich, Épinay-sur-Seine
Perry – UK, Tyseley
Pestourie et Planchon – Frankreich
Persu – Rumänien
Peter & Moritz – Deutschland, Eisenberg/Thüringen
Petter - UK, Yeovil
Peugeot - Frankreich, PSA-Konzern
Pflüger - Deutschland, Berlin
P.G.O. – Frankreich
Phänomen – Deutschland, Zittau, später Robur
Phébus – Frankreich, Suresnes
Phébus – Frankreich
Phénix – Frankreich
Phillips – USA, Florida
Philos – Frankreich, Lyon
Phoenix – UK, Letchworth
Phoenix – Ungarn, Budapest
Phoenix – UK, Southport
Phoenix – USA
Piaggio – Italien, Genua
Pick – UK, Stanford
Pic-Pic – Schweiz, Genf
Piedmont Auto Manufacturing Company – USA, Fairburn
Piedmont Buggy Company – USA, Monroe
Piedmont Motor Car Company – USA, Lynchburg
Pieper – Belgien, Lüttich
Pierce – USA, Buffalo NY
Pierce-Arrow – USA, Buffalo NY
Pierce-Racine – USA, Racine WI
Pierre Roy – Frankreich
Pierron – Frankreich
Pilain – Frankreich
Pilain – Frankreich, Lyon
Pilbeam – UK
Pilgrim – UK, Farnham
Pilgrim – UK, Henfield
Pilot – Deutschland, Bannewitz bei Dresden
Pilot – UK, London
Pinguin – Deutschland
Pininfarina – Italien, Turin
Pio – Deutschland
Pioneer – USA, Chicago IL
Pioneer – USA, Santa Ana CA
Piotek – USA
Pipe – Belgien, Brüssel
Piper – UK
Piranha – USA, Phoenix AZ
Pivot - Frankreich
Planet – UK, Clapham
Plasan Sasa – Israel
Playboy – USA, Buffalo NY
Pluto – Deutschland, Zella-Mehlis/St. Blasii
Pluton - Frankreich
Plymouth – USA, ehemalige Marke von Chrysler
PM – Belgien, Lüttich
P.M.C. - UK, Birmingham
PMC – USA, Newport Beach, Kalifornien
Podeus - Deutschland
Poinard – Frankreich
Poirier - Frankreich
Polski Fiat – Polen, Warschau
Polyphon Musikwerke – Deutschland, ab 1916 Dux
Poncin – Frankreich
Pontiac – USA, gehört zu General Motors
Ponts Monteurs – Frankreich
Pope-Hartford – USA, Hartford CT
Pope-Robinson – USA, Hyde Park MA
Pope-Toledo – USA, Toledo OH
Pope-Tribune – USA, Hagerstown MD
Pope-Waverley – USA, Indianipolis IN
Popp – Schweiz, Basel
Porsche - Deutschland, Stuttgart, gehört zu VW
Porthos – Frankreich
Portland – UK, London
Portland – USA, Portland OR
Post – USA, New London OH
Powell – USA, Compton CA
Powerdrive – UK
Praga – Tschechoslowakei, Prag
Praktiko - Vereinigte arabische Emirate, Dubai
Premier – UK, Birmingham
Premier – Indien
Premier – USA
Presto – Deutschland, Chemnitz
Priamus – Deutschland, Köln-Zollstock
Prima – Frankreich
Primus – Deutschland, Kaiserslautern
Prince – Japan, ist in Nissan aufgegangen
Princeps – UK, Northampton
Princess – UK
Princess – UK, London, gehört zu British Leyland
Prinetti & Stucchi – Italien, Mailand
Probe – UK, Bradford on Avon
Prod´Homme – Frankreich
Progress - UK, Coventry
Projecta – UK, Highbury
Prombron – Russland
Prosper-Lambert – Frankreich
Protea – Südafrika
Protomotors – Südkorea
Proton – Malaysia, gehört zu 16 Prozent Mitsubishi
Protos – Deutschland, Berlin-Reinickendorf
Provincial – UK, Liverpool
Prunel – Frankreich, Puteaux
PTV – Spanien, Manresa
Publix – USA, Buffalo NY
Puch – Österreich
Puli – Ungarn
Pullcar - UK, Preston
Pullman – USA, York PA
Puma – Brasilien, Sao Paulo
Puma – Italien
Pungs-Finch – USA, Detroit MI
Pup – USA, Spencer WI
Purvis Eureka – Australien
Puzyrev – Russland
P. Vallée – Frankreich, Blois
Pyeonghwa – Nordkorea
Pyongyang – Nordkorea, Pjöngjang
Pyramid – UK, Chiswick

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben Q:

QiRui – Volksrepublik China, Marke von Chery
Quadrant
– UK, Birmingham
Quantum
– USA, Rockland MA
Quantum
– UK, Kingsbridge
Quasar Unipower
– UK, Perivale
Quattro GmbH
– Deutschland, gehört zur Audi AG
Quentin
– Frankreich
Quo Vadis – Frankreich
Quo Vadis
– Frankreich
Qvale
– Italien, durch MG Rover Group aufgekauft

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben R:

Raba – Ungarn, Gyor
Rabag; Rabag-Bugatti
- Deutschland, Düsseldorf
Raboeuf
- Frankreich
Radia
– Frankreich
Radical
– UK
Radior
- Frankreich
RAF
– Tschechien, Liberec
RAF
– Lettland
Railton
– UK, Cobham
Railton – USA
Rainier
– USA; Pioniermarke von GM
Rajah
– Indien
Raleigh – UK, Nottingham
Rally
– Frankreich, Colombes
RAM
- UK
Ram
– USA, gehört zu Chrysler
Rambler
- USA, gehört zu AMC
Rambler 1902 Replica – USA, Fort Lauderdale FL und Lathrup Village MI
Ramses
– Ägypten, Kairo
Ramus
– Frankreich
Ranger
– UK, Coventry
Ranger
– Südafrika
Raouval – Frankreich
Rapid
– Italien, Turin
Rapid
– Schweiz, Dietikon bei Zürich
Rapier
– UK, Hammersmith
Ratier
– Frankreich
Rational
– UK, Royston
Rational
– UK, Brimpton
Rauch & Lang
– USA Ravel – Frankreich, Besancon
Ravel
– Frankreich
Ravel
– Frankreich
Raw
– UK, Shelwick
RAW
- Deutschland, Plauen
Raymond
– Frankreich
Raymond Mays
– UK, Bourne
R.C.H.
- USA, Detroit MI
RDC
– USA
Real
– USA, Anderson IN und Converse IN
Rebour
– Frankreich
Red Bug
– USA, North Bergen NJ; vgl. auch Smith Flyer und Briggs & Stratton Flyer
Red Jacket
- USA, Buffalo NY
Red Star
- Volksrepublik China, Hebei
Reeves – USA, Columbus, Indiana
Regal – Frankreich, Paris
Regal
– USA, Detroit MI
Regent
– Deutschland, Dortmund
Regina – Frankreich
Regner
– Frankreich
Reinhard – Frankreich
Reissig
– Deutschland, Plauen
Reliable Dayton – USA, Chicago IL
Reliance
– USA, Detroit MI
Reliant
– UK, Tamworth
Relyante
– Frankreich
Remag
– Deutschland, Chemnitz
Rémi-Danvignes – Frankreich, Paris
Renault
– Frankreich
Renaux
– Frankreich
Renfert
– Deutschland
REO
– USA; gegründet von Ransom Eli Olds der zuvor seine Firma Oldsmobile hatte verlassen müssen
Replicar
– UK, Kent
Replicar Hellas
– Griechenland
Repton
– UK, Repton
Republic
- mehrere Hersteller in den USA zwischen 1902-1916; keine Verbindung mit der Republic Motor Truck Company in Alma, Michigan; USA, 1913-1923
Reselco
- 3-rädriges Fahrzeug: Reselco Solocar
REVA
– Indien
ReVere
– USA, Logamsport, Indiana
Revo
– Südafrika
Revol
– Frankreich
Rex
– UK, Birmingham und Coventry
Rex
– Schweden, Halmstad
Rex
– Estland
Rexette
– UK, Birmingham
Reynard
– UK, Highgate
Reyonnah – Frankreich
Reyrol
- Frankreich, Neuilly-sur-Seine
RH – Frankreich
Rhéda
– Frankreich, Paris
Rhenag
– Deutschland
Rhode
– UK, Tyseley
Ribble
– UK, Southport
Ricart
- Spanien, Barcelona
Ricart-Espana
– Spanien, Barcelona
Richard-Brasier
- Frankreich, Ivry-Port
Richardson
– UK, Saxilby
Richardson
- UK, Sheffield
Rickenbacker
– USA, Detroit MI
Rickett
– UK, Buckingham
Rickman
– UK
Ridley
– UK, Coventry
Ridley – UK, Woodbridge
Rikas
– Deutschland
Riegel
– Frankreich
Rigal – Frankreich
Riker
– USA, New York
Riley
– UK, Abingdon, gehört zu BMW
Riley Enterprises Rina – Deutschland, Worms, gehört zur Huki&Refi AG
Rinspeed
– Schweiz
Rip
– Frankreich
Ripert
– Frankreich, Marseille
Rivat & Bouchard
– Frankreich
RLC
– UK, Hornsey
RM
– Deutschland, Saier Automobilbau
RMA
– Deutschland, Kehl / Rhein
RoadRazer
- Dänemark, Arhus
Roamer
– USA, Michigan/Illinois und Kanada, Toronto
Robertson
– UK, Manchester
Robinet
– Frankreich
Robin Hood
– UK, Mansfield Woodhouse
Robinson
– UK, Kettering
Robinson
– USA, Hyde Park, MA
Bramwell-Robinson
– USA, Hyde Park, MA
Robinson & Hole
– UK, Thames Ditton
Robinson & Price
– UK, Liverpool
Rob Roy
– UK, Glasgow
Robur
– DDR, gehört zu IFA
Rocar
– Rumänien
Rochdale
– UK, Rochdale
Rochet
– Frankreich, Paris
Rochet Fréres
– Frankreich, Lyon
Rochet-Schneider
– Frankreich, Lyon
Rockefeller
– USA, Rockville Center NY
Rocket
– USA, Los Angeles CA, nur Prototyp
Rockford – Rockford Automobile & Engine Co.; 1908, Rockford IL, USA
Rockne
– USA
Rodley
– UK, Leeds
Rodley
- UK, Rodley
Röck
– Ungarn, Budapest
Röhr
– Deutschland, Ober-Ramstadt
Roewe
– Volksrepublik China
Roger
– UK, Wolverhampton
Roger
– Frankreich
Rogers
– USA, Vancouver WA
Rogue
– USA, New York City NY
Roland
– Deutschland
Rolland-Pilain
– Frankreich, Tours
Rollfix
– Deutschland, Hamburg-Wandsbek
Rollo
– UK, Birmingham
Rollsmobile
– USA, Fort Lauderdale FL
Rolls-Royce
– UK, London, gehört BMW
Rolux
– Frankreich, Lyon
Rom – Israel
Romanazzi
- Italien
Romanov
– Russland
Romi
- Brasilien
Ronart
– UK, Dunsberry-Bretton, Petersborough
Rongcheng – Volksrepublik China, gehört zu DongFeng
Ronteix
– Frankreich
Rootes
– UK, ehem. Automobilkonzern mit verschiedenen Marken > Roots & Venables – UK, London
Rosengart
– Frankreich, Neuilly-sur-Seine
Rossel
- Frankreich
Rossel
– Frankreich
Rothwell
– UK, Oldham
Roussel
- Frankreich
Rousson
– Frankreich
Rouxel
– Frankreich
Rover – UK, Coventry
Rovin
– Frankreich, Saint-Denis
Rowan
– USA, Westminster MD
Royale
– UK
Royal Enfield
– UK, Redditch
Royal Ruby
– UK, Manchester
Royal Star
– Belgien, Antwerpen
Roydale
– UK, Huddersfield
RTC
– UK, Croydon
Ruby
– Frankreich, Levallois-Perret
Rudge
– UK, Coventry
Rudolph
– Deutschland, Mechernich-Obergartzem
Ruf
– Deutschland, Pfaffenhausen
Rugby
– Exportmarke von Durant Motors – USA für den UK-Markt > Ruger – USA, Southport CT
Ruhl
– Belgien, Dison
Rulex
– UK, London
Rumpf
– Belgien, Brüssel
Rumpler
– Deutschland
Ruppe & Sohn
– Deutschland, Apolda
Rush
– Deutschland, Straubenhardt
Russell
– USA, Detroit MI, nur Prototyp 1946
Russo-Balt
– Lettland, Riga
Russo-Baltique
– Russland
Russon
– UK, Stanbridge Leighton Buzzard
Ruston-Hornsby
– UK, Boultham
Rutenber
– USA
Rüttger
– Deutschland
Ruxton
– USA, St. Louis, Missouri
RWN
– Deutschland, Nordhausen / Thüringen
Ryde
– UK, West Ealing
Ryjan
– Franrkeich
Ryknield
– UK, Burton-on-Trent
Ryley
– UK, Coventry
Ryley
– UK, Birmingham
Ryner-Wilson
– UK, Wimbledon
Rytecraft
– UK, London

 

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben S:

Saab – Schweden, gehörte zu General Motors
Saba
– USA
Sabella
– UK, Camden Town
Sabino
- Niederlande, Prototypen
Sablatnig-Beuchelt – Deutschland
Sabra
– Israel
Saccomando – UK, Walkley
Sachsenring Trabant – DDR, Zwickau
Sado
– Portugal, Lissabon
Saehan
– Südkorea
SAF
– Deutschland, Gaggenau
Safir
– UK
SAG
– Schweiz, Genf
Sage - Frankreich, Paris
Saier – Deutschland
Saiga
– Frankreich
Saipa Khodro
– Iran
Saker
– Neuseeland
Salamanca
– Spanien, Madrid
Saleen
– USA, Irvine
Salmon
– UK, Burton-on-Trent
Salmson
– Frankreich, Billancourt
Salomon
– Frankreich
Salvador
– Spanien, Barcelona
Samand
- Iran
S.A.M.C.A.
- Italien
Samsung
– Südkorea, gehört zu Renault
San
– Indien
Sanchis
– Frankreich, Seine
Sandford
- Frankreich, Paris
Sandringham
– UK, Kings Lynn
Santana Motors
– Spanien
Santa Matilde
– Brasilien
Santax
– Frankreich
Santler – UK, Malvern Link
Sao - Südafrika, Pretoria
S.A.R.A. – Frankreich, Courbevoie
Sarao (Sarao Motors Inc.)
– Philippinen
Saroléa – Belgien, Herstal
Saroukh el-Jamahiriya – Tripolis, Libyen
SAS – Frankreich
SATAM
– Frankreich
Saturn – USA, gehört zu General Motors
Sauer
– Deutschland
Saurer
– Schweiz
Sautel et Séchaud
- Frankreich
Sauter Spezial
– Schweiz
Sauter-Harlé
– Frankreich
SAVA
– Belgien, Berchem
Savage GT
– USA, Fond-du-Lac WI
Saviano
– USA
Sbarro
- Schweiz
Scaldia
– Belgien
Scamp
– UK
Scania
– Schweden, Södertälje
Scania-Vabis
– Schweden, Södertälje
S.C.A.P.
– Frankreich, Boulogne-Billancourt und Courbevoie
S.C.A.R.
– Frankreich, Witry-lés-Reims
Scarab
– USA, Los Angeles CA
SCAT
- Italien, Turin
Scavas
– Griechenland
SCH
– Belgien
Schacht
– USA, Cincinnati OH
Schaudel
– Frankreich, Bordeaux
Schebera
– Deutschalnd, Heilbronn
Scheele
– Deutschland, Köln
Scheib
– Deutschland, Ansbach
Scheibler
– Deutschland, Aachen
Schmidlin
– Frankreich, Paris
Schönnagel
– Deutschland
Schütte-Lanz
– Deutschland, Zeesen bei Königs Wusterhausen
Schuppan
– UK
Schwanzelcars – Usbekistan, Ikpeba
Schwenke
– Deutschland, Berlin
Scion
– Japan, gehört zu Toyota
Scootacar
– UK, Leeds
Scootmobile
- USA, Corunna MI
Scorpion – UK, Telford, Salop
Scorpion
– Neuseeland
Scotsman
– UK, Glasgow und Edinburgh
Scott
– Frankreich
Scotte
– Frankreich
Scout – UK, Salisbury
Scripps-Booth
– USA, Detroit MI
Seabrook
– UK, London
Seagrave
- USA, Columbus OH
Seal
– UK, Manchester
Searchmont
– USA, Philadelphia PASears – USA, Chicago IL
Seat
– Spanien, gehört zur Audi-Gruppe / Volkswagen AG
Seaton-Petter
– UK, Yeovil
SeAZ
– Russland
Sebring-Spyder
– Deutschland; Horst Frischkorn
Secrétand
– Frankreich
Secqueville-Hoyau
– Frankreich, Grennevilliers
Seidel-Arop
– Deutschland
Selden
– USA Self – Schweden
Selve
– Deutschland, Hameln/Weser
Sénéchal
– Frankreich, Courbevoie
Seng et Henry
– Frankreich
Sensor
– Schweden
Sera
– Frankreich, Paris
Serenissima
– Italien, Bologna
Serpollet
– Frankreich
Sevel
– Frankreich
Seymour-Turner
– UK, Wolverhampton
SFAT
– Frankreich
Sham – Syrien
Shamrock
– UK, Fishponds
Shamrock
– Irland, Tralee
Shanghai – Volksrepublik China
Shanghai Maple Automotive
– Volksrepublik China, gehört zu Geely
Sheffield
– Simplex – UK, Sheffield
Shelby
– USA, Venice CA, Los Angeles CA und Ionia MI
Shelby
– USA, West Richland WA
Shelter
– Niederlande, Amsterdam
Shephard
– Frankreich
Sheret
– UK, Willesden
SHEW-Seaham Harbour Engine Works
– UK
Shinjin
– Südkorea
Short
– Brasilien
Short-Ashby
– UK, Rochester
ShuangHuan
– Volksrepublik China, Hebei
S.H.W.
– Deutschland, Böblingen
Siata – Italien, Turin
Siata Espanola
– Spanien, Barcelona
SICAM
– Frankreich
Siddeley
– UK, Coventry und Crayford
Siddeley-Deasy
– UK, Coventry
Sidéa
– Frankreich
Siegfried
– Deutschland, Plauen
Siemens-Schuckert
– Deutschland, Berlin
Sigma
– Schweiz, Genf
Sigma
– Frankreich, Levallois-Perret
SIL
– Russland, auch als ZIL bekannt
Silva-Coronel
– Frankreich
Silver Hawk
– UK, Cobham
SIM
– Sowjetunion
Sima-Standard – Frankreich
Sima-Violet
– Frankreich
Simca
– Frankreich, Nanterre, gehört zu Chrysler und später zu Peugeot
Simms
– UK, Willesden
Simplex
- Niederlande, Amsterdam
Simplex
– Frankreich
Simplic
– UK, Cobham
Simplicia
– Frankreich
Simson
– Deutschland, Suhl/Thüringen
Sinclair
– UK, London
Singer
- UK, Birmingham und Ryton-on-Dunsmore
Sinpar
– Frankreich
Sipani
- Indien
Sirron
– UK, Southall
Sir Vival
- USA, Worcester MA, nur Prototyp 1959
Sizaire-Berwick
– UK, Piccadilly und Frankreich, Courbevoie
Sizaire Fréres
– Frankreich, Courbevoie
Sizaire-Naudin
– Frankreich, Paris
Skavronski
- Russland
Skeoch
– UK, Delbeattie
Skoda
– Tschechien, Mladá Boleslav, gehört zur Volkswagen-Gruppe / Volkswagen AG
Skorpion
- USA, Anaheim CA
Skriva
– Frankreich
S.K. Simplex
- UK, Newcastle-upon-Tyne
Skyline
- USA, Jamaica NY
Slaby-Beringer
- Deutschland, Berlin-Charlottenburg
SLIM
– Frankreich
Sloane
- UK, London
Smart
– Deutschland, gehört zur Daimler AG, Unternehmensbereich Mercedes-Benz Cars
Smejkal
– Tschechien
Smith
– UK
Smith Flyer - USA, Milwaukee WISmyk – Polen, Szczecin
Snoeck
– Belgien, Verviers
Soames
– UK, London
SOCEMA
– Frankreich
Sofravel
– Frankreich
Soletta – Schweiz, Solothurn
Solidor
– Deutschland, Berlin
Solignac
- Frankreich
Sollers
- Russland
Solo
– Deutschland, Sindelfingen
Solomobil
– Deutschland, Berlin
Solon
– Schweden, Varberg
Sommer
– Dänemark
Soncin
– Frankreich, Paris
Sondergard
– Dänemark, Humbie
Soriano-Pedroso
- Frankreich, Biarritz
Souriau
– Frankreich, Loire-et-Cher
Sovam
– Frankreich, Tours und Parthenay
Sovran – USA
Soyat
– Volksrepublik China
SP
– UK, Battle
SPA
– Italien, Turin, bzw. zeitweise Genua
S.P.A.G.
– Frankreich
Spartan
- UK
Spaulding
– USA, Grinnell, Iowa
Spectre – USA
Speedwell
– UK, Reading und London
Speedy
– UK, Peckham
Speidel – Schweiz
Speranza Chery
– Kairo, gehört zur Aboul Fotouh Group, Vertrieb über Daewoo
Sperber
– Deutschland, Hameln, Marke der N.A.W.
Sphinx
– Deutschland, Zwickau
Sphinx
– Frankreich
Spidos
– Frankreich
Spinell
– Deutschland, Berlin-Dahlem
SPMA
– Frankreich
Sports
- UK, Kensington
Springfield
– USA, Springfield MS und Springfield IL
Springfield Electric – USA, Springfield IL
Springfield Steam
– USA, Springfield MS
Springuel
– Belgien, Huy
Sprite
– USA, Aurora IL
Spyker
– Niederlande
Squire
– UK, Henley-on-Thames
Squire
– USA, Philadelphia PA
SS – UK, heute unter dem Namen Jaguar
Ssang Yong
– Südkorea, gehört zu SAIC
Stabilia
– Frankreich
Stack
– UK, East Croydon, Surrey
STAE – Italien, Turin
Stafford
– UK, Battersea
Stag
– UK, Sherwood
Staiger
– Deutschland, Stuttgart
Standard
– Deutschland, Berlin
Standard
- UK, Coventry, gehört zu British Leyland
Standard – Taiwan
Stanguellini
– Italien, Modena
Stanley
– USA
Star
– USA, Elizabeth NJ, Automarke von Durant Motors
Star
– UK, Wolverhampton
STAR
– Italien, Turin
Star Dust
– USA, Los Angeles CA
Starling
– UK, Wolverhampton
Starlite
– USA, Lansing MI
Staunau
– Deutschland, Hamburg
Stealth
– UK
Stearns
– USA, Cleveland, Ohio
Steiger
– Deutschland, Burgenrieden/Ulm
Steinwinter
– Deutschland, Stuttgart
Stéle
– Frankreich, Villeurbanne
Stella – Schweiz, Genf
Stella
– Frankreich
Stellite
– UK, Birmingham
Stephens
- UK, Clevedon
Sterling
– UK, Leeds
Sterling
– UK, gehört zur MG Rover Group
Sterling
– USA, Pittsburgh PA
Steudel
– Deutschland, Kamenz
Stevens
– UK, Wolverhampton
Steyr-Puch
– Österreich, gehört zum Magna-Konzern, zu Daimler AG und zu BMW
Stimula
– Frankreich, Saint-Chamond
Stirling – UK, Hamilton und Granton
Stoddard-Dayton
– USA, Dayton OH
Stoewer
– Deutschland, Stettin
Stolle
– Deutschland, München
Stoneleigh
– UK, Coventry
Storero – Italien, Turin
Storey
– UK, Clapham Park
Storm
– USA, Detroit MI
Story
– USA, Portland OR
Stout
– USA, Auto: Stout Scarab
Straker-Squire
– UK, Fishponds und Edmonton
Strathcarron
– UK
Street-Ray
– Deutschland
Stringer
- UK, Sheffield
Strommen
– Norwegen, Strommen
Strommen-Dodge
– Norwegen, Strommen
Stuart
– UK, Wolverhampton
Stuart
– USA, Kalamazoo MI
Studebaker
– USA, gehört zu Packard heute Marke von Avanti Motor
Studebaker-Garford
– USA
Studillac
- USA, Rockville Center NY
Sturmey
– UK, Coventry
Stutz – USA, Indianapolis IN
Stutz – USA, Tulsa OK
Styl Kar
– Griechenland
Subaru
- Japan, Marke von Fuji Heavy Industries
Success
– USA, St. Louis MO
Suére
– Frankreich, Paris
Suffolk
– UK
Sulam
– Brasilien; gehört zu Chamonix
Sultane
- Frankreich
Sumida
– Japan
Suminoe-Seisakujo
– Japan, Tokio
Sun
– Deutschland, Berlin
Sunbeam
– UK, Wolverhampton
Sunbeam-Talbot
– UK, Ryton-on-Dunsmore
Suncar
– Frankreich
Sundancer - USA, Cleveland OH, Elektrofahrzeug, nur Prototyp 1974
Sungri
– Nordkorea
SUP
- Frankreich
Super
– Frankreich, Asniéres-sur-Seine
Superformance
– Südafrika, Port Elizabeth, ehemals Kapstadt
Super Kar
– USA, Cleveland OH, nur Prototyp 1946
Super Wagon
– USA, Freeport IL
Surahammar
- Schweden
Surányi
– Ungarn
Surrey
– UK, Putney
Surrey
– USA, Canton OH
Surridge
– UK, Camberwell
Susita
- Israel
Suzuki – Japan, gehört teilweise zu General Motors
Svelte
– Frankreich
SVP
– Frankreich
Swallow
– UK, London
Swallow-Doretti
– UK, Walsall
Swan
– Frankreich
Swift
– UK, Coventry
Swift
– USA, San Diego CA und El Cajon CA
Swiss Buggy – Schweiz, Otelfingen
Sylphe
- Frankreich
Sylva
– UK, Lincolnshire
SYM
– Volksrepublik China
Symetric-Arbel
– Frankreich
Syrena
– Polen, ging in FSO auf
Szawe
– Deutschland, Berlin

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben T:

TAB – Rumänien
TAC
– Brasilien, Joinville
TagAZ
– Russland
Takuri – Japan
Talbo
– USA, Riviera Beach, Florida
Talbot
– Deutschland, Berlin
Talbot
– Frankreich, gehört zu Peugeot und UK, Kensington
Talbot-Darracq
- Frankreich, Suresnes
Talbot-Lago
– Frankreich
TAM - Frankreich
Tamag
– Deutschland
Tamm
– Deutschland
Tamplin - UK, Cheam
Tango – USA, Spokane WA
Tarantula – Simbabwe
Tarpan – Melbourne, Australien
Tasco
– USA, Hartford CT
Tata
– Indien
Tatin – Frankreich
Tatra – Tschechien
Taunton
– UK
Taunus
– Deutschland, Frankfurt
Tauzin
– Frankreich
Taylos – UK, Newcastle-upon-Tyne
Taylor-Dunn
– USA, Anaheim CA
Taylor-Swetnam
– UK, Coventry
TAZ
– Slowakei
TB
– UK
Teco
– Deutschland
Teilhol
– Frankreich
Temperino – Italien, Turin
Tempo – Deutschland, Hamburg
Tenting
– Frankreich
Terraplane
– USA
Terrot
– Frankreich
Tesla
- USA, Silicon Valley
Teste & Moret
– Frankreich, Lyon
Thai Rung
– Thailand
Thames
– UK, Blackwall
Theis
– Deutschland
Thieulin
– Frankreich, Besancon
Think
– Norwegen
Tholomé
– Frankreich, Saint-Ouen
Thomas
– UK, Birmingham
Thomas
– USA, Buffalo NY
Thomas-Detroit
– USA, Detroit MI
Thomond – Irland, Dublin
Thomson
– Frankreich
Thor – UK, London
Thor
– UK, London
Thorndahl & Co.
– Schweiz
Thorn et Hogan
– Frankreich
Thornycroft
– UK, Basingstoke
Thrif-T
– USA, Oxford NC und Springfield MA
Thrige
– Dänemark, Odense
Th. Schneider
– Frankreich, Besancon – gelegentlich auch als Théo Schneider und Théophile Schneider bezeichnet
Thulin
– Schweden, Landskrona
Thurner
– Deutschland, Bernbeuren
Thury-Nussberg – Schweiz
Tic-Tac – Frankreich, Puteaux
Tidaholm – Schweden, Tidaholm
Tiger
– UK
Tigr
– Russland, gehört zu UAZ
Timmis Ford
– Kanada
Timor
– Indonesien, Jakarta
Tincher
– USA
Tiny – UK, Eshot
Tiny
– Ungarn, Budapest
Tippen
– UK
Tofas
– Türkei
Tokchon – Nordkorea
Toledo
– USA, Toledo OH, danach Pope-Toledo
Tomaszo
– Deutschalnd, Asier Automobilbau
Tobe
– Miaoli, Taiwan
Tomcar
– Israel
Tommy Kaira
– Japan
Tomos
– Slowenien, früher Jugoslawien
Tom Pouce
– Frankreich, Puteaux
Tonic
– UK
Tony Huber – Frankreich, Boulogne-Billancourt
Tornado
- UK, Rickmansworth
Tornax
– Deutschland, Wuppertal
Torpedo
– UK, Burton-on-Humber
Torrelaro
– Uruguay, Teil der südamerikanischen GM-Division Guitolar
Totem
– Italien
Tourand
– Franrkeich
Tourey
– Frankreich
Toyopet – Japan, Marke von Toyota
Toyota
– Japan
Tracta
– Frankreich
Trabant
– DDR
Tracford
– Frankreich
Traction Aérienne
– Frankreich
Traeger – Deutschland
Train
– Frankreich
Tramontana – Spanien, Barcelona
Trazo – ehem. Automobilmarke der Chrysler LLC aus Brasilien
Treser
– Deutschland
Treskow – Deutschland, Schönebeck
Tribelhorn – Schweiz, Feldbach und Altstetten
Tribet
- Frankreich
Tri-Car
– USA, Wheatland PA
Trident
– UK, Woodbridge und Ipswich
Trident – UK, baut den Iceni
Trident
– Frankreich
Trihawk
– USA
Triomobil – Deutschland, Berlin
Triouleyres
– Frankreich
Triplex
– USA, Chicago IL
Trippel
– Deutschland, Darmstadt und Tuttlingen
Triumph – UK, Coventry
Trojan
– UK, Croydon
Troll – Norwegen
Troller
– Brasilien
Truffault
– Frankreich
Trumbull
– USA, Bridgeport CT
Truner – UK, Willesden
Tschaika – Russland, gehört zu GAZ
Tuar - Frankreich, Thouars
Tucker
– USA, Chicago IL
Turbo
– Deutschland, Stuttgart
Turcat-Méry
– Frankreich, Marseille
Turgan Foy
– Frankreich
Turicum
– Schweiz, Uster
Turner – UK, Wolverhampton
Turner – UK, Wolverhampton
Turner-Miesse
– UK, Wolverhampton
TVD
– Belgien, Ixelles
TVR
– UK, Blackpool
Tweenie
– Frankreich
Twike
– Schweiz
Twombly
– USA, New York City NY
Twombly
– USA, New York City NY
TX
– UK, London
Tyne
– UK, Gateshead
Tyseley – UK, Tyseley
TZ
– Spanien, Saragossa
TZEN
– Griechenland, Prototyp

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben U:

UAZ – Russland
Ultima
– UK
Ultramobile
– Frankreich
Ultramobile
– Deutschland, Berlin
UMAP
– Frankreich
Underberg – Frankreich
UNIC
– Frankreich, Spanien
Union
– USA, Union City IN
Unipower
– UK, Perivale
Unique
– UK, Clapham
Unique – UK, 3-rädiges Fahrzeug: QPod
Unit
– UK, Woodburn
Unitás
– Ungarn, Budapest
Universal – UK, Wolverhampton, Marke von Turner Motor Manufacturing Co. Ltd.
Urecar - UK, Bournemouth
Uri – Namibia und Südafrika
Uro – Spanien
Ursus
– Frankreich
U.S. – USA, Norwood NJ
Utile
– UK, Kew
Utilis
– Frankreich
Utilitas
– Deutschland, Berlin
Úttörö – Ungarn, Miskolc

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben V:

V 2 N – Frankreich
Vabis
– Schweden, Södertälje
Vagova
– Frankreich
Vaillant – Frankreich
Vaja
– Tschechoslowakei
VAL
– UK, Birmingham
Vale
– UK, London
Vallée – Frankreich, Le Mans
Valkyrie
– USA, Santa Clara CA
Valmet
– Finnland
Valveless
– UK, Huddersfield
V.A.M.
– Mexiko
Vandenbrink
– Niederlande
Vanden Plas
– UK, Longbridge, gehörte zu Rover
Vandy
– UK, Notting Hill
Van Gink
– Niederlande, Amsterdam
Varley Woods – UK, London
Vasko - Spanien, Teneriffa
VATE
– Frankreich
Vaughn
– USA, nur ein Prototyp 1954
Vauxhall
– UK, Luton, Opel- und Holden-Modelle in UK, gehört zu General Motors
Vauzelle-Morel
– Frankreich
VAZ
- Russland
Vector
– USA
Védrine
– Frankreich
Vee Gee – UK, Leeds
Véhel
– Frankreich
VELAM
– Frankreich
Velie - USA, Moline IL
Velores
– Tschechoslowakei, Solnice
Velox
– Österreich, Prag
Velox
– UK, Coventry
Vemac
– UK
Venturi – früher Frankreich, momentan Monaco
Veritas
– Deutschland, gehörte zu BMW
Vermorel
– Frankreich, Villefranche-sur-Saone
Via – UK, Manchester
Via
– Ungarn, Budapest
Vibraction
– Frankreich
Viceroy
– UK, New Basford
Victor
- UK, Ealing
Victor – USA, St. Louis MO
Victoria – Deutschland, Nürnberg
Victoria
– UK, Godalming
Victory
– UK, Putney
Victory
– Nordkorea
Victrix
– Frankreich
Victrix – UK, Kendal
Viglione
– Argentinien
Vignale
– Italien
Viking
– UK, Coventry
Vilain
– Frankreich
Villard – Frankreich, Janville
Villeneuve
– Frankreich
Vincke
– Belgien, Mecheln
Vinet
– Frankreich
Vinot & Deguingand
– Frankreich, Puteaux
Violet-Bogey
– Frankreich, Paris
Viratelle
– Frankreich
Virus
– Frankreich
Vision
– Vision K2 von 1998 oder 2000
Vitrex
– Italien, Pianoro
Vivinus – Belgien, Schaarbeek
Vixen
– USA, Milwaukee WI
Vlah
– Tschechoslowakei
Vogtland – Deutschland, Plauen
Voision
– Frankreich, Issy-sur-Moulineaux
Volkswagen
– Deutschland, Wolfsburg
Volkswagen de Mexico
- Mexiko
Volkswagen Sarajevo d.o.o.
– Bosnien und Herzegowina
Volpe – Italien, Mailand
Voltra
– USA, New York City NY
Volugrafo
– Italien, Turin
Volvo
– Schweden, gehört zu Premier Automitive Group / Ford Motor Company
Voodoo
– UK, Long Itchington
Voran – Deutschland, Berlin
Vortex
– Russland, wird vom Taganrog-Automobilwerk produziert
Vousemoi
– Frankreich
Vox
– UK, Wood Green, Marke von Lloyd & Plaister
Vulcan - UK, southport
Vulkan – Deutschland, Berlin
Vulpés
– Frankreich

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben W:

Waaijenberg – Niederlande
Waddington - Uk, Middlesbrough
WAF – Österreich
W
agon De Ville – USA, Linden NJ
Wall - UK, Tyseley
Wallyscar – Tunis, Tunesien
Walter – Tschechoslowakei
Walter – USA
Waltomobil – USA
Wanderer – Deutschland, Chemnitz
Warne – UK, Letchford
Warren Lambert – Uk, Richmond
Warrior – USA, Dallas TX
Warszawa – Polen, Warschau
Wartburg – DDR, Eisenach, gehörte zu IFA
Warwick – UK, Colnbrook
Wasp – UK, London
Wattel-Mortier – Frankreich
Waverley – USA, Indianappolis, Indiana
Waverley – UK, London
Waverley – UK, Edinburgh
WD – Österreich, später unter Denzel
Webb – UK, Stourport
Weber – Schweiz, Uster
Wegmann – Deutschland
Weidner – Deutschland, Schwäbisch Hall
Weigel - UK, London
Weineck – Deutschland, Bad Gandersheim
Weise - Deutschland
Weise – Deutschland, Berlin
Weiss – Ungarn, Budapest
Welch – Chelsea MI und Pontiac MI, USA, 1903-11
Welch – Milwaukee, USA, 1913
Welch-Detroit – Detroit MI, USA, 1910-11
Weler – Frankreich
Weller – UK, West Norwood, 1901-1904
Wellington - UK, London
Wendax – Deutschland, Hamburg
Wenkelmobil – Deutschland, Nürnberg
Werbell – UK, Dundee
Werner - Frankreich
Wesnigk – Deutschland
West - UK, Coventry
Westall – UK
Westcar – UK, Herne
Westchester – USA, Toledo OH
Westcoaster – USA, Stockton CA
Westcott – USA, Richmond IN und Springfield OH
Western Tool Works – USA
Westfalia – Deutschland, Oelde
Westfield – UK
Westinghouse – Frankreich
Westminster – UK, London
Westwood – UK, Wigan
Weyher et Richemond – Frankreich
Wherwell – UK
Whippet - USA
White – USA, Cleveland OH
Whitehead – UK, Bradford
Whitgift – UK, Croydon
Whitlock – UK, Cricklewood
Whitlock Aster - UK, London
Whitworth - UK, Finchley
Wiesmann – Deutschland, Dülmen
Wigan Barlow – UK, Coventry
Wikov – Tschechoslowakei
Wilbrook - UK, Levenshulme
Wilford - Belgien, Temse
Wilkinson – UK
Willam – Uk, London, 1976-1988
Willam – Italien, Mailand
Williams – USA, Ambler PA
Willis – UK, London
Willys - USA
Willys-Overland – USA, wurde 1953 von Kaiser-Frazer aufgekauft
Wilson-Pilcher – UK, London und Newcastler-upon-Tyne
Wilton – Uk, London
Wimille – Frankreich
Winco – UK, Sheffield
Windhoff – Deutschland, Rheine/Westfalen
Windsor – UK, Notting Hill
Windsor – USA, St. Louis MO, gehörte zur Moon Motor Car Company
Wingfield – UK, Norbury
Winkler – Deutschland, Oberndorf am Neckar
Winson – UK, Rochdale
Winter – UK
Winton – USA, gehört zu General Motors

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben X:

Xenia – USA, Xenia OH
Xiali – Volksrepublik China, Tianjin
Xinkai - Volksrepublik china, Gaobeidian
XR-6 – USA, Kansas City MO
Xtra – UK, Chertsey

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben Y:

YAK – UK
Yalta – Ukraine, 1961-1974
Yank – USA, San Diego CA
Yenko – USA, Canonsburg PA
YES! – Deutschland, Großenhain
York – Deutschland, Plauen
Yue Loong (YLN) – Miaoli, Taiwan
Yuejin – Volksrepublik China, Nanjing
Yugo – Serbien, früher Jugoslawien
Yulon GM Motor – Miaoli, Taiwan

Automarken mit dem Anfangsbuchstaben Z:

Z - Tschechoslowakei, Brünn
Zagato – Italien, Mailand
ZAP – USA
Zaschka – Deutschland, Berlin, 1929
Zastava – Serbien, früher Jugoslawien, gehört zu 44 Prozent über die IVECO-Group zu Fiat
ZAZ – Ukraine, gehört zu Daewoo
Zeda – Tschechoslowakei
Zeddeco – Frankreich
Zedel – Schweiz
Zeiller & Fournier – Frankreich
Zendik – UK, Kingston-upon-Thames
Zénia – Frankreich
Zénith – Frankreich
Zenvo Automotive – Dänemark
Zeta – Australien, Carmen
Zetgelette – Deutschland
Zévaco – Frankreich, Eaubonne
ZhangJianGang JiangNan AutoMobile Manufacture – Volksrepublik China
Zhongxing – Volksrepublik China
Zimmer – USA
Zimmerman – USA, Auburn
ZIS – UdSSR
Zoe - USA, Kalifornien
ZongShen – Volksrepublik China
Zotye – Volksrepubilk China
Zuk - Polen
Zündapp – Deutschland, Nürnberg, Zündapp baute 1957/58 kurzzeitig das viesitzige Coupé Janus
Zunder – Argentinien
Züst – Italien
Zxauto – Volksrepublik China, Baoding