Chevy Camaro: neuen Motor selber im Werk zusammenschrauben

So etwas gibt es nicht alle Tage: wer sich einen neuen Chevrolet Camaro kauft und zusätzlich 4.000 Euro oben drauf legt, der darf nach Detroit fliegen und dort seinen Motor im Werk selber zusammenbauen.  Auf der IAA präsentiert die Centennial Edition der Corvette: ein Fahrzeug mit besonderen Designelementen und hoher Leistung. 

Auf der IAA geben außerdem die Konzeptfahrzeuge Chevrolet Miray, ein Roadster, und der Pick-up Colorado Rally ihr Europadebüt. Im Fokus steht bei Chevrolet in Frankfurt außerdem der Aveo mit 1,3-Liter-Turbodieselmotor. Die 95 PS starke Eco-Variante hat einen Schadstoffausstoß (nach EU-Norm) von 95 Gramm je Kilometer.

Zwei Monate vor seinem europäischen Markteintritt wird der Volt, das Elektrofahrzeug mit verlängerter Reichweite, sowohl am Stand von Chevrolet als auch in Halle 4 (VDA-Ausstellung zum Thema „E-Mobility“) ausgestellt.

Schreibe einen Kommentar