Die dritte Generation Panda geht an den Start

Die dritte Modellgeneration des Fiat Panda kommt am 3. März 2012 in Deutschland auf den Markt und ist ab sofort bestellbar. Der komplett neuentwickelte fünftürige Kleinwagen ist in drei Ausstattungsvarianten und drei unterschiedlichen Motoren bestellbar. Dabei startet der neue Fiat Panda bei einem Einstiegspreis von 9990 Euro. Neben der umfassenden Serienausstattung stehen für alle Modellvarianten darüber hinaus Technologien zur Verfügung, die in dieser Fahrzeugklasse nicht selbstverständlich sind, wie zum Beispiel der Notbremsassistent LSCM (Low Speed Collision Mitigation). Die Basisversion verfügt serienmäßig über Front- sowie durchgehende Kopfairbags, elektrische Servolenkung Dualdrive, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung und ein höhenverstellbares Lenkrad. Der Fiat Panda Easy (ab 10 590 Euro) ist zusätzlich unter anderem mit Fernbedienung für die Zentralverriegelung, Seitenschutzleisten und Dachreling ausgestattet und bietet eine größere Auswahl an Innendesigns und Außenfarben im Vergleich zur Basisversion Pop.

Die umfangreichste Ausstattung bietet der Panda Lounge (ab 11 490 Euro). Sie enthält zusätzlich ein RDS-Radio mit MP3-fähigem CD-Player, Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Start&Stopp-Automatik (nicht in Kombination mit Basismotorisierung) und bietet einen ausstattungsbereinigten Preisvorteil gegenüber der Basisversion Pop von 670 Euro. Mit einer Auswahl aus insgesamt fünf unterschiedlichen Interieurs und zehn modernen Karosseriefarben, verfügt der Fiat Panda über eine breite Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

Zur Ergänzung der Serienausstattung stehen sechs Pakete zu je 500 Euro zur Wahl, die erhebliche Preisvorteile beinhalten: „Safety“, „Techno“, „Sound“, „Clima“, „Style“ und „Flex“. So umfasst beispielsweise das Ausstattungspaket „Safety“ das Elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP, den Notbremsassistenten Low Speed Collision Mitigation (LSCM), der den Fiat Panda bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h bei einem drohenden Auffahrunfall automatisch verzögert, sowie Parksensoren hinten.

Die Motorenpalette reicht vom 51 kW / 69 PS starken und bewährten 1,2-Liter-Motor bis hin zum komplett überarbeiteten 1.3 16 V Multijet-Diesel, der 55 kW / 75 PS generiert. Der Zweizylinder Twinair verfügt über eine Leistung von 63 kW / 85 PS.

 

Schreibe einen Kommentar