Fünf neue Modellversionen bei den Kompakten von Mercedes-Benz

Die Modellvielfalt in der Kompaktklasse-Familie von Mercedes-Benz wächst weiter: Mit CLA 200 CDI 4Matic und CLA 220 CDI 4Matic debütieren im Herbst die ersten Diesel-Allradler des viertürigen Coupés. Der CLA 200 CDI erhält als Fronttriebler ebenfalls einen neuen Motor mit 2,2 statt 1,8 Litern Hubraum. Im September kommt mit dem A 220 4Matic zudem ein weiterer A-Klasse Benziner mit Allradantrieb zu den Händlern. Und mit dem GLA 180 CDI ergänzt Mercedes-Benz die GLA-Klasse um ein Einstiegsmodell, das mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf einen Normverbrauch von 3,9 Litern je 100 Kilometer kommt.

Der A 220 4Matic leistet 135 kW / 184 PS, beschleunigt in 7,4 Sekunden auf 100 km/h und verbraucht 6,3 l/100 km (nach EU-Norm), was einer CO2-Emission von 148 g/km entspricht. Der CLA 200 CDI hat 100 kW / 136 PS und ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern. Der 2,2-Liter-Motor besitzt zahlreiche Effizienz steigernde Maßnahmen und ist als Schalter, mit Doppelkupplungsgetriebe und als Allradler erhältlich. Der Normverbrauch der Frontantriebsversionen liegt um die vier Liter. Ebenfalls auf Wunsch mit Allradantrieb erhältlich ist der CLA 220 CDI mit 125 kW / 170 PS und 350 Nm Drehmoment. Der bis zu 190 km/h schnelle GLA 180 CDI bildet mit 80 kW / 109 PS und 260 Nm künftig den Basisdiesel. Der Verbrauch beträgt im Drittelmix 4,0 Liter (Schaltgetriebe) bzw. 3,9 Liter (7G-DCT).

Die Modelle der CLA- und A-Klasse können ab sofort, der A 220 4MATIC ab 31. Juli bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar