Nissan Leaf toppt in Norwegen

Das mit mehr als 80.000 Einheiten meistverkaufte Elektroauto der Welt – der Nissan Leaf – eroberte im Oktober 2013 die Spitze der norwegischen Zulassungsstatistik. Der japanische Stromer verkaufte sich insgesamt 716 Mal und damit so oft wie kein anderes Fahrzeug in dem skandinavischen Land. Der Marktanteil beträgt damit stolze 5,6 Prozent. 3.755 Einheiten von Januar bis Oktober 2013 und ein Marktanteil von 3,2 Prozent bedeuten dort momentan Platz vier auf der Liste der beliebtesten Autos.

Dabei erfreut sich der Stromer nicht nur in Großstädten wie Oslo hoher Beliebtheit, sondern auch in ländlichen Regionen. Norwegen setzt für eine höhere Lebensqualität und saubere Luft konsequent auf Elektromobilität. Fahrer der elektrisch angetriebenen Autos profitieren unter anderem von Steuervergünstigungen und einer Mautbefreiung, außerdem dürfen sie Busspuren nutzen.

Wird langsam Zeit, dass die deutschen Politiker auch endlich aufwachen.

 

Schreibe einen Kommentar